Thomas Haas erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften im Wildwasserrennsport

von | 16.9.2021 | Neuigkeiten

Vergangene Woche (8. – 11. September 2021) fanden auf der Möll in Österreich bei erstklassigem Wetter die 66. Deutschen Meisterschaften im Wildwasserrennsport statt. Nachdem das Sportereignis im letzten Jahr bereits wegen Corona abgesagt wurde, blieben auch die diesjährigen Meisterschaften nicht von den Auswirkungen der Pandemie verschont. Ursprünglich für den Mai geplant, mussten die Wettkämpfe auf den September verschoben werden. Das warf den Terminkalender vieler Athleten durcheinander, sodass erheblich weniger Teilnehmer zu den Rennen antraten, als ursprünglich vorgesehen. Dennoch war es eine tolle Veranstaltung, die vom KSK-team Köln hervorragend organisiert worden war.

Thomas Haas (links im Bild), der seit 1975 Mitglied beim KCD Siegburg ist, jedoch seit 1997 regelmäßig für den Wassersportverein Blau-Weiß Bonn an den Start geht, konnte sich im Zweier-Canadier gemeinsam mit seinem Vereinskameraden Jörg Cosic sowohl auf der Sprint- als auch auf der Classic-Strecke jeweils eine Goldmedaille sichern. Und auch im Mannschaftsrennen der Einer-Canadier holte er auf der Sprint-Strecke gemeinsam mit Jörg Cosic und dessen Sohn Emil Cosic Gold.

Wir gratulieren zu diesem Erfolg und sind mächtig stolz, einen so tollen Sportler in unseren Reihen zu haben.

 

 

 

Weitere Artikel in dieser Kategorie …

Ein neuer Rasenmäher für den KCD

Hilf uns, unser Vereinsgelände zu pflegen! Mit einer Spende an unser Crowdfunding-Projekt.

Fenster schließen

BerichteNeuigkeitenThomas Haas erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften im Wildwasserrennsport