Spontane Aggerreinigung

von | 12.4.2022 | Berichte, Wanderpaddeln

Ende März trainierten wir auf dem Stausee der Agger in Engelskirchen-Loope. Das Wetter war schon seit vielen Tagen sonnig, weswegen die Flüsse bereits zu wenig Wasser führten.

Wir fuhren den See bis zur Stauanlage Engelskirchen, drehten dort um und fuhren wieder die Agger hoch zur Stauanlage Ohl. Bereits auf der ersten Runde bemerkten wir den vielen Plastikmüll am Ufer und in den Büschen. Auf der zweiten Runde begannen wir dann, nebenbei den Müll aus dem Wasser, vom Ufer und aus den Büschen aufzusammeln. Zunächst hielt es sich in Grenzen; hier ein Fetzen Plastik, dort eine Getränkedose. Erst in der Nähe der Stauanlage Engelskirchen, wo das Wasser keine Strömung mehr hat, sammelte sich der Müll unübersehbar an einer Treibgutbarriere.
Wir beluden unsere Boote mit Styropor, Glasflaschen, Getränkedosen, Plastikflaschen und vielen anderen Gegenständen aus Kunststoff – soweit, bis der Müll drohte, wieder vom Boot zu fallen. Auf der nächsten Runde sammelten wir noch etwas mehr. So schnitten wir eine mehrere Quadratmeter große Plane aus einem Baum.


Auf dem Foto seht ihr die Ausbeute der ersten Sammelrunde. Aus Ermangelung eines Müllsackes lief Gerd mehre Male zur nächsten Mülltonne. Die Flaschen brachten wir zum nächsten Glascontainer.
Unter all dem Müll waren natürlich auch Pfandflaschen. Und so haben wir etwas für eine etwas sauberere Agger getan und 1,60 € Pfand für das Leergut bekommen.

Beim nächsten Mal nehmen wir gleich Müllsäcke mit.

Weitere Artikel in dieser Kategorie …

Ein neuer Rasenmäher für den KCD

Hilf uns, unser Vereinsgelände zu pflegen! Mit einer Spende an unser Crowdfunding-Projekt.

Fenster schließen

BerichteSpontane Aggerreinigung